Und was erfindest du heute?

Die Welt wird immer schnelllebiger. Über Erfindungen und Innovationen hat sich die Welt rasant verändert. Unsere Gesellschafft „lechtzt“ geradezu nach Fortschritt und einem konstanten Wachstum von neuen Ideen und Lösungen. Darüber hinaus wachsen das dabei erzeugte Wissen und die Anwendung dieses Wissen zur Lösung technischer Probleme. Wie können wir all diese neuen Informationen managen und auch gebrauchen?

More...

W​ie wäre es mit der Innovationsmethode TRIZ?

Leider hat sich ein Gedanke in vielen Köpfen sehr hartnäckig verfestigt, nämlich, dass Ideen zu generieren oder auch Dinge zu erfinden angeboren ist. Dies ist nicht ganz richtig: man kann es lernen. So wie wir auch Kunst oder Musik erlernen, können wir auch lernen kreativ zu sein und diese Kreativität für den Innovationsprozess zu nutzen.

TRIZ ist nicht DIE EINE Methode, sondern eine Vielzahl von Methoden, Strategien und Informationen, um beispielsweise technische Probleme zu lösen. Diese Methoden basieren auf Erfahrungen. Denn Im Grunde lassen sich alle technischen Innovationen auf eine vergleichsweise kleine Anzahl von Prinzipien zurückführen. Denn TRIZ bedeutet: die Theorie der erfinderischen Problemlösung.

TRIZ (russ. Abkürzung): Die Theorie der erfinderischen Problemlösung

Gerade bei der Produkt- und Prozessentwicklung in der Industrie ist ein methodisches und systematisches Vorgehen gewünscht. Dabei beruht die systematische Innovation auf analytischer Logik, einer Wissensbasis und der Methodik von Innovation oder Analogie. Und ganz wichtig: die Entwicklung kreativer Vorstellungskraft, d.h. einer Vision.

Der Prozess dieser Systematik lässt sich in 4 Phasen einteilen.

  • Zielbeschreibung
  • Problem Definition
  • Lösungssuche und Lösungsbeschreibung
  • Lösungsauswahl und Ausarbeitung

Dabei ist TRIZ nicht nur die methodische Abarbeitung der oben genannten Schritte, nein, ohne Kreativität kann das volle Potential der unterschiedlichen Methoden nicht ausgeschöpft werden. Zu den einzelnen Phasen stehen dem Anwender die verschiedenen Methoden, Informationen und kreativen Hilfen zur Verfügung. Die TRIZ Roadmap veranschaulicht den Prozess:

Was macht TRIZ nun so effizient?

Die Qualität der Lösung ist das Entscheidende. Herkömmliche Methoden oder Kreativitätstechniken liefern eine hohe Anzahl der Ideen mit oft geringerem Wert für das eigentliche Problem. Mit der systematischen Innovation mit TRIZ bekommt der Anwender aber eine passgenaue Problemlösung.

Ihm wird ein hohes erfinderisches Niveau der Lösung geboten und demnach auch eine hohe Effizienz des Lösungsweges. Dabei spielt die Idealität des gewünschten Systems oder des neuen Produktes eine ganz wesentliche Rolle. Die Benennung des idealen Resultates oder Ziels bietet dem Anwender eine Orientierungs-hilfe, da er sich anfangs mit dieser Zieldefinition auseinander setzen muss. Diese Definition ist bereits zielgerichtet.

​Die 40 Innovationsprinzipien

​Wie bereits angesprochen lassen sich erfinderische Lösungen auf einige wenige Lösungsprinzipien, die 40 Innovationsprinzipien, reduzieren. Diese Innovationsprinzipien kann der Anwender dann nutzen, sobald er seine Problemstellung mit den 39 technischen Parametern und der Widerspruchsmatrix definiert. Den ausführlichen Guide über diese Methoden stelle ich dir als Download kostenfrei zur Verfügung.

Aus der Phase der Problemdefinition hat sich diese Methode besonders durchgesetzt. Das Aufstellen von Widersprüchen wird mit den Innovationsprinzipien kombiniert- dies ist übrigens auch eine meiner liebsten Methoden der TRIZ. Und Widersprüche begegnen uns irgendwie auch ständig. Ein Beispiel wäre, dass bei der Neuentwicklung eines Bauteils (beispielsweise eines Flugzeugteils) die Festigkeit erhöht werden soll, aber unter keinen Umständen das Gewicht des Bauteils. Hier stehen Festigkeit und Masse im Widerspruch. Die Lösung, die die Widerspruchsmatrix liefert, sind poröse Werkstoffe (dies könnten Aluminiumschäume oder Hybridstrukturen sein). Dem Anwender wird also die Möglichkeit gegeben, in die richtige Richtung zu denken und zielgerichtet nach Lösungen zu suchen.​

Dies ist nur ein Beispiel der TRIZ. Gerade am Anfang aber erscheint die Anwendung der (richtigen) Methoden als sehr umfangreich und komplex. Mit etwas Übung und einer Art „Route“ durch die vier Phasen kann man allerdings auch als TRIZ-Neuling viele Lösungsideen konzipieren. Dies haben Teilnehmer meiner Workshops innerhalb kurzer Zeit unter Beweis gestellt.

Eine Route ist das sog. ARIZ (frei übersetzt: Algorithmus zur Lösung erfinderischer Aufgaben). Diese Route kommt dann zum Ansatz, wenn die Anwendung der vorhergegangenen Prinzipien nicht das erwünschte Ergebnis erzielt hat, ist aber sehr umfangreich.

Manch einer wird nun denken, dass durch TRIZ immer Lösungen gefunden werden oder dass die Methoden eine Art Supertool zur Ideengenerierung und Problemlösung sind. Aber auch die TRIZ kommt an Ihre Grenzen – vielmehr ist TRIZ eine Art Mind Set, die dabei hilft, Denkblockaden zu überwinden und die Qualität der potentiellen Lösungen enorm zu seigern.

Zusammenfassung

TRIZ steht für die „Theorie des erfinderischen Problemlösens“ und ist ein russisches Akronym.

Die Bedeutung von TRIZ ist eine Sammlung unterschiedlicher Arbeitsweisen bzw. Problemlösungsansätzen, um vorwiegend technische Probleme auf kreative Weise erfolgreich(er) zu lösen.

​Besonders im Maschinenbau wird auf die Techniken der TRIZ oder TIPS (engl. „Theory of inventive problem solving“) zurückgegriffen.

Zu den bekanntesten Methoden gehören u.a. die Funktionsanalyse für Produkte und Prozesse, die Ursachenanalyse, das Trimmen oder die Formulierung von Widersprüchen.

Zum Abschluss

Mit TRIZ kann man vieles, aber ein Zitat finde ich besonders passend:

"The beautiful In the practical, the Amazing in the mundane, and the simple in the Complex".*

​Dieser Blog Artikel soll eine Übersicht über das zwar komplexe aber wirklich hilfreiche Werkzeug TRIZ und den Einsatz zur Innovationsförderung geben. Wenn du mehr über mein Liebslings- TRIZ-Thema die Widersprüche oder der Root Conflict Analyse erfahren willst, freue ich mich über deine Kontaktaufnahme.

*Quelle: ABC-TRIZ, Introduction to Creative Design Thinking with Modern TRIZ Modeling (2017); Springer

About the Author Maike Blankartz

Maike ist The Blue Swan. Ihre Leidenschaft gilt den Innovationsmethoden Design Thinking und TRIZ. TRIZ bedeutet die Theorie der erfinderischen Problemlösung. Ihr ausgeprägtes Interesse für die Welt der Innovationen machte Sie mit Ihrem Anschluss als TRIZ Expert 2018 offiziell.

follow me on:
>